Dominique Gonzalez-Foerster Dominique Gonzalez-Foerster, _VOLCANIC EXCURSION (A VISION)_, 2021, Ausstellungsansicht Secession 2021, Foto: Oliver Ottenschläger

Zum Internationalen Frauentag

Wir feiern heute die Errungenschaften von Frauen auf der ganzen Welt. Gleichzeitig bekämpfen wir die Diskriminierung und Ungleichheit aufgrund des Geschlechts und wissen, dass eine Beschleunigung der Geschlechterparität mit Dringlichkeit behandelt werden muss.

Solidarität gegen Diskriminierung aufgrund von Geschlecht und Sexualität in patriarchalen Systemen, gegen sexualisierte Gewalt, Fem(in)izide, Homo- und Transphobie, Rassismus, soziale Ungerechtigkeit, Sexismus und gegen stereotypisierende Zuschreibungen.⁠

Wir wollen auch daran erinnern, dass die Secession als ausschließlich männliche Institution gegründet wurde, während die VBKÖ – Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs Künstlerinnen förderte und für die Verbesserung ihrer künstlerischen, wirtschaftlichen und bildungspolitischen Bedingungen eintrat.

Heute fördert die Secession zeitgenössische künstlerische Agenden und bietet Raum für Experimente und gesellschaftskritische Diskurse, die unsere Zeit und ihre politische Bedeutung prägen.

 

Ein Statement des Vorstands der Vereinigung Bildender KünstlerInnen Wiener Secession