Rekonstruktion der Gründungsdaten auf der Fassade der Secession

Rekonstruktion der Gründungsdaten auf der Fassade der Secession

Am 14. Juni wurden zwei historische Schriftzüge rechts und links neben dem Hauptportal des Jugendstilbaus in rekonstruierter Form montiert. Sie bezeichnen die zentralen Daten der Gründungsgeschichte der Secession:

Am 3. April 1897 fand die konstituierende Sitzung der Vereinigung bildender Künstler Österreichs statt, mit der sich Gustav Klimt, Koloman Moser, Josef Hoffmann, Joseph Maria Olbrich und andere Künstler vom Wiener Künstlerhaus abspalteten, um eine neue progressive Künstlervereinigung zu begründen.

Am 12. November 1898 wurde das von Joseph Maria Olbrich entworfene Gebäude nach nur sechs Monaten Bauzeit eingeweiht und mit der 2. Ausstellung der Secessionisten feierlich eröffnet.

Herwig Kempinger, Präsident der Secession:

„Als wir die Schriftzüge mit unseren Gründungsdaten mehr oder weniger zufällig auf den historischen Fotos entdeckt haben, waren wir sofort begeistert. Es ist ein großer Gewinn, dass wir die Fassade nun in ihrer ursprünglichen Form vervollständigen und mit diesen Hinweisen auf die Ursprungsgeschichte der Secession bereichern können.“

Die goldenen, 12 cm hohen Buchstaben ergänzen das reiche Ornament der Jugendstilfassade mit dem symbolischen Element des Lorbeer, dem vielzitierten Motto „Der Zeit Ihre Kunst der Kunst Ihre Freiheit“ und dem Wahlspruch Ver Sacrum („Heiliger Frühling“), der die Hoffnung auf eine neue Kunstblüte ausdrückt.

Grundlage für die Rekonstruktion des historischen Schriftzugs waren wiederentdeckte historische Fotographien. Die Fertigung der wasserstrahlgeschnittenen und blattvergoldeten Messingbuchstaben erfolgte in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt und in Kooperation mit dem Forschungsbereich Dreidimensionales Gestalten und Modellbau am Institut für Kunst und Gestaltung der TU-Wien.

Für die Vergoldung war die Firma Kratochwill zuständig, ausführender Restaurator ist Robert Roidl von der ARGE Kulturgut. Atelier für Restaurierung & Konservierung.

Foto: Hessam Samavatian