Foto: Isabelle Rindler

Überblicksführung

zu den aktuellen Ausstellungen und zum Beethovenfries

jeden Samstag um 14 Uhr

kostenlos, ohne Anmeldung

Kostenfreie Audiotour mit der Cultural Places App

Laden Sie sich einen interaktiven Rundgang durch die Secession auf Ihr Smartphone: In allen Ausstellungsräumen bieten wir Ihnen umfassende Informationen zum Hören und Lesen.

Die Cultural Places App steht hier zum Download bereit:

Download iOS

Download Android



Individuell buchbare Gruppenführungen

Für Gruppen bis zu 20 Personen bieten wir exklusive Führungen außerhalb der Öffnungszeiten an. Diese können für Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 13 Uhr vereinbart werden (Dauer ca. 50 Min.).

Im Rahmen unserer Überblicksführungen stellen wir Ihnen die aktuellen Ausstellungen vor und informieren Sie über das Secessionsgebäude, die KünstlerInnenvereinigung sowie über den Beethovenfries von Gustav Klimt und seine Geschichte.

Die Führungen auf Deutsch, Englisch und Französisch können nach Vereinbarung gebucht werden.

Kosten: Eintritt plus € 50,- Führungsgebühr

Information und Buchung unter: kunstvermittlung@secession.at

Während der Öffnungszeiten sind Gruppen mit externer Führung ausschließlich bei Nutzung einer eigenen Flüsteranlage erlaubt.

Audioguide

Rund 50-minütige Basisführung (plus Vertiefungsebenen) in deutscher, englischer und italienischer Sprache

€ 3,-

Gratis für alle InhaberInnen einer WienKarte

Für einen individuellen Rundgang durch und um das Gebäude der Secession: Neben Informationen zur Geschichte und Architektur des Hauses erfahren Sie Wissenswertes über die Vereinigung der bildenden KünstlerInnen, über die Secession als Ausstellungsort für zeitgenössische, internationale Kunst sowie den Beethovenfries von Gustav Klimt.



Ferienspiel für Kinder – Comic-Workshop

Die Secession bietet im Sommer zweistündige Comic-Workshops für Kinder von 10 bis 13 Jahren an. Anmeldung unter kunstvermittlung@secession.at

Nähere Informationen und die Termine auf WienXtra

Ich sehe was, was Du nicht siehst…

SeniorInnen und Kinder erleben gemeinsam zeitgenössische Kunst.

Angesprochen sind SeniorInnen, die den Blick der Kinder für die eigene Beschäftigung mit Kunst interessant finden, und Schulen, die den generationsübergreifenden Dialog als wichtiges Bildungsziel formulieren.

Ein Projekt in Kooperation mit dem mumok. Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien.