Secession, Foto: Jorit Aust Secession, Foto: Jorit Aust

Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst

Die Wiener Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Hier verbindet sich ein aktuelles, in die Zukunft gerichtetes Ausstellungsprogramm mit einem Bau, dessen Architektur ikonisch für die Aufbruchsstimmung um 1900 steht. Seine Architektur ist so jung geblieben, dass sie in ihrer Funktionalität und ästhetischen Eleganz auch heute hervorragende Bedingungen für die Kunst- und Ausstellungspraxis bietet.

Das Raumkonzept der Secession ermöglicht den ausstellenden KünstlerInnen unterschiedliche Formen der Nutzung. Sie werden als spannende Herausforderung angenommen, und die Auseinandersetzung mit dem Bauwerk, innen wie außen, erweist sich als produktiv für jeweils neue künstlerische Ideen und Konzepte, die eigens für die Secession entwickelt werden. Der großartige, mit einem Glasdach versehene Hauptraum, ein White Cube der ersten Stunde, ist in seiner Flexibilität besonders für Interventionen geeignet. Neben dem Hauptraum bieten das Grafische Kabinett im Obergeschoß und die aus drei Räumen bestehende Galerie im Untergeschoß des Hauses vielfältige Ausstellungsmöglichkeiten.