where do we go from here?, Ausstellungsansicht, Secession 2010, Foto: Wolfgang Thaler

where do we go from here?

Liliana Basarab, Vesna Bukovec, Petra Feriancová, Judit Fischer, Philipp Fleischmann, Nilbar Güreş, Marlene Haring, Nina Höchtl, Ana Hoffner, Käthe Ivansich, Dorota Kenderová, Johanna Kirsch, Eva Kot'átková, Gergely László, Roberta Lima, Marissa Lobo, Olivia Mihaltianu, Miklós Mécs, Christoph Meier, Anna Molska, Ciprian Mureşan, Jan Nálevka, Ioana Nemeş, Timea Anita Oravecz, Ekaterina Shapiro-Obermair, Katarina Šević, SZAF (Judit Fischer & Miklós Mécs), Adrien Tirtiaux, Jaro Varga, Anna Witt und andere

Kuratiert von Elisabeth Bettina Spörr

2. Juli – 29. August 2010

where do we go from here? präsentiert zum überwiegenden Teil neue, großteils eigens für die Ausstellung produzierte Werke von rund 30 KünstlerInnen. Die Ausstellung knüpft an das Format Junge Szene an, mit dem die Secession seit 1984 in unregelmäßigen Abständen, zuletzt 2003, jungen KünstlerInnen eine institutionelle Plattform und internationale Aufmerksamkeit bietet. Neben der Konzentration auf „junge“ Kunst setzt where do we go from here? ein deutliches Zeichen für die Präsenz von Künstlerinnen und plädiert innerhalb einer globalisierten Welt für die Etablierung des Bewusstseins eines gemeinsamen „Lebensraumes“ Zentraleuropa jenseits des überholten Ost-West-Antagonismus.

mehr