Trinh T. Minh-ha, A Tale of Love, 1995, Filmstill, Copyright: Trinh T. Minh-ha

Trinh T. Minh-ha

7. März – 22. April 2001

Die Filme und theoretischen Werke von Trinh T. Minh-ha vermischen verschiedene Schreib- und Erzählformen; die gegenseitige Herausforderung des Theoretischen und des Poetischen, diskursiver und „nicht-diskursiver“ Sprachen erzählen von Trinh T. Minh-has Widerstand gegen Kategorisierungen und Begrenzungen, der quer durch Ethnizitäten und Kulturen ausgetragen wird. In der Secession zeigt sie fünf Filme und gibt Einblick in ihre Publikationen der vergangenen Jahre.

mehr

Trinh T. Minh-ha, geboren in Vietnam, lebt und arbeitet in Berkeley, Kalifornien.