Renata Lucas, Ausstellungsansicht, Secession 2014, Foto: Oliver Ottenschläger

Renata Lucas

21. November – 25. Januar 2014

Renata Lucas untersucht in ihren Arbeiten, wie die gebaute Umgebung soziale Beziehungen und Handlungen beeinflusst. Architektonische Elemente versteht sie dabei als die Sprache eines Gebäudes oder Ortes. In ortsspezifischen Interventionen manipuliert sie bauliche Strukturen, um gesellschaftlich definierte Räume und deren Nutzung zu dekonstruieren und neue, spielerische Möglichkeiten zu erproben. Mittels der Methoden der Hinzufügung, Verdoppelung oder Überlagerung entwirft sie subtile Veränderungen, die eine alternative Wahrnehmung eines Ortes anbieten.

mehr

Renata Lucas, geboren 1971 in Ribeirão Preto (Brasilien), lebt und arbeitet in Rio de Janeiro.