Micol Assaёl, ФОМУШКА (Fomuška), 2009, Installationsansicht, Secession 2009, Foto: Pez Hejduk

Micol Assaёl

ФОМУШКА

11. September – 8. November 2009

Die italienische Künstlerin Micol Assaёl zeigt im Hauptraum der Secession in ihrer ersten Einzelpräsentation in Österreich großformatige Wandzeichnungen aus der neuen Werkserie Красный Октябрь (Roter Oktober), sowie eine Installation bestehend aus der titelgebenden Maschine ФОМУШКА (Fomuška), die mittels Wasserdampf ein elektrostatisches Feld produziert, und zwei zusätzlichen Industrieventilatoren.

Ausgehend von einer leidenschaftlichen Faszination für wissenschaftliche Theorien und physikalische Prinzipien wie Elektrostatik, Gravitation und Windkraft verstärkt Micol Assaёl in ihren Rauminstallationen vielfach natürliche oder physikalische Phänomene. Ihre minimalen Arrangements spielen dabei mit dem Spektrum sinnlicher Wahrnehmungen und erlauben ungewöhnliche Erfahrungen, die durchaus unangenehme und beunruhigende Momente einschließen.

mehr

Micol Assaёl, geboren 1979 in Rom, lebt und arbeitet in Rom und Moskau.