Lutz Bacher, More Than This, Ausstellungsansicht, Secession 2016, Foto: Oliver Ottenschläger
Lutz Bacher, More Than This, Ausstellungsansicht, Secession 2016, Foto: Oliver Ottenschläger

Lutz Bacher

More Than This

12. Februar – 3. April 2016

In ihrer mehr als 40-jährigen Laufbahn hat Lutz Bacher ein höchst heterogenes Werk geschaffen, das sich jeder Kategorisierung entzieht. Die US-amerikanische Künstlerin, die seit Beginn ihrer Karriere unter dem männlichen Pseudonym agiert, arbeitet konzeptuell in verschiedenen Medien. In Fotografien, skulpturalen Arrangements, Videos, Soundarbeiten und raumgreifenden Installationen nutzt Bacher Bilder und Gegenstände, die im kollektiven Gedächtnis verankert und daher leicht abrufbar sind: zum Beispiel Pressefotos von Personen des öffentlichen Lebens, die durch mehrfaches Kopieren ein ästhetisches Eigenleben entwickeln, Fundstücke aus Altwarenläden, die sie als objets trouvés und Secondhand-Readymades in ihre Installationen integriert, oder stark abgenutzte Baseball-Bälle, Murmeln und Sand. Für ihre Appropriationen bedient sich die Künstlerin alltags- und popkultureller Quellen wie Groschenromane, Pornohefte, Ratgeberliteratur und Paparazzi-Fotos; gelegentlich stellt sie kunsthistorische Referenzen her. Nicht nur der menschliche Körper, Sexualität, Macht und Gewalt spielen für ihre Arbeit eine zentrale Rolle, ein wesentliches Interesse gilt auch unserem gegenwärtigen Daseinszustand und der bewussten Vermischung von privaten und öffentlichen Bereichen.

mehr

Lutz Bacher lebt und arbeitet in New York.