James Richards & Leslie Thornton, Crossing, 2016, Installationsansicht Secession 2018, Foto: Sophie Thun, Courtesy die Künstler und Rodeo, London

James Richards & Leslie Thornton

Crossing

14. September – 4. November 2018

James Richards und Leslie Thornton zeigen in der Secession ihr erstes gemeinsames Projekt, Crossing (2016). Die Videoinstallation materialisiert eine intensive Phase künstlerischer Kollaboration zwischen den KünstlerInnen, die zwei unterschiedlichen Generationen und Kontexten angehören. Die Medienkünstlerin Thornton, die selbst von Paul Sharits, Yvonne Rainer und Joan Jonas beeinflusst wurde, schafft in ihren Arbeiten oft Projektionen mit komplexen Bild-Ton-Interaktionen. Auch in Richards Werk spielen musikalische Kompositionen eine zentrale Rolle. Beide verstehen Kino und Video als eigenständige Ausdrucks- und Denkformen.

Der Titel der Arbeit erinnert an die Art und Weise, wie die beiden zusammenarbeiten, ihre eigenständigen Praktiken kreuzen und ihre Ansichten teilen:
„Thornton und Richards haben ihre Dateien über digitale Netzwerke hochgeladen, das Material untereinander ausgetauscht, geändert, gelöscht und gleichzeitig umgestellt. Fieberhaft in ihren jeweiligen Zeitzonen arbeitend (Thorntons spätes Nachtarbeiten würde in Richards frühe Morgenarbeit übergehen), erweiterten sie Crossing mit jeder Version und Variation.
Als sich das Paar schließlich in Minneapolis zum ersten Screening im Walker Art Museum traf, setzte es seine Arbeit fort, bis die letzte Sequenz auf einem Laptop auf dem Rücksitz eines Taxis auf dem Weg zur Kinopremiere beendet war. Crossing erlangte eine physische Existenz erst mit dem Transfer auf eine Festplatte in der Filmkabine, kurz bevor das Publikum den Saal betrat.“

(Zitiert aus: Mason Leaver-Yap, „James Richards & Leslie Thornton’s Crossing: Deep Water”, http://rodeo-gallery.com/exhibitions/crossing-test/)

mehr

Leslie Thornton, geboren 1951 in Knoxville (Tennessee), lebt und arbeitet in New York.
James Richards, geboren 1983, lebt und arbeitet in Berlin und London.