Hans Schabus, Astronaut (Komme gleich), Ausstellungsansicht, Secession 2003, Foto: Matthias Herrmann

Hans Schabus

Astronaut (Komme gleich)

27. Februar – 27. April 2003

Hans Schabus‘ Arbeiten stehen in unmittelbarer Beziehung zu einem räumlichen Denken und Erleben; oft beziehen sich seine Skulpturen und Interventionen direkt auf das psychische und physische Umfeld des Künstlers, vor allem auf sein Atelier und das hier zu bearbeitende Material. Der Ort, an dem Kunst entsteht, wird auf sein Gleichnispotenzial dem Leben gegenüber untersucht. Die Arbeiten sind als Meditation über den schöpferischen Akt, seinen Anspruch, aber auch die Differenz gegenüber alltäglichem Tun lesbar. Die sich mit Reisen, Geschwindigkeit und nicht zielorientierter Bewegung beschäftigenden Filmarbeiten verweisen auf die Bedeutung einer interdisziplinären Reflexion für Kunst.

mehr

Hans Schabus, geboren 1970, lebt und arbeitet in Wien.