Gustav Klimt, Beethovenfries – Gerwald Rockenschaub, Plattform, 2012, Installationsansicht, Secession 2012, Foto: Wolfgang Thaler

Gerwald Rockenschaub

Plattform

Nahaufnahmen des Beethovenfrieses aus restauratorischer und künstlerischer Sicht

23. März 2012 – 7. April 2013

Mit den zwei Ausstellungsprojekten Close-up – Gustav Klimt ~ Gerwald Rockenschaub – Plattform reflektieren der Künstler Gerwald Rockenschaub, das Bundesdenkmalamt und die RestauratorInnen der Akademie der bildenden Künste Wien ein Schlüsselwerk des künstlerischen Aufbruchs in das 20. Jahrhundert. Anlässlich des 150. Geburtstags von Gustav Klimt bietet die Secession BesucherInnen einen detailreichen Blick auf den Beethovenfries und beleuchtet diese kulturhistorische Ikone sowohl aus wissenschaftlicher wie auch aus künstlerischer Perspektive.

Die von Gerwald Rockenschaub für den Raum des Beethovenfrieses in der Secession entwickelte Installation Plattform (2012) ermöglicht BesucherInnen ungewohnte Perspektiven und neue Standpunkte in der Wahrnehmung dieses Werks. Seine skulpturale Intervention erlaubt es erstmals den raumumspannenden und in einer Höhe von 3 bis 5 Metern installierten Fries auf Augenhöhe zu betrachten.

mehr

Gerwald Rockenschaub, geboren 1952 in Linz, lebt und arbeitet in Berlin.