Frances Stark, Ausstellungsansicht, Secession 2008, Foto: Pez Hejduk

Frances Stark

A Torment of Follies

26. April – 22. Juni 2008

Charakteristisch für das Werk von Frances Stark ist ein Ausloten der vielfältigen Wechselbeziehungen von Kunst und Literatur, Bild und Text. Ihre Arbeit an und mit Schrift umfasst sowohl den Bereich der bildenden Kunst wie auch das Schreiben. Wiederholt stellt sie dabei Untersuchungen zum künstlerischen Schaffensprozess und zum kreativen Akt an sich an. In ihren feinteiligen Collagen erzeugt sie Geflechte aus verschiedenen gefundenen und erfundenen Zeichen, Textschnipseln und grafischen Elementen, literarischen Zitaten und autobiografischen Referenzen.

mehr

Frances Stark, geboren 1967 in Newport Beach, Kalifornien, lebt und arbeitet in Los Angeles.