Monica Bonvicini / Sam Durant, Break It / Fix It, Ausstellungsansicht, Secession 2003, Foto: Matthias Herrmann

Monica Bonvicini / Sam Durant

Break it / Fix it

28. November 2003 – 1. Februar 2004

Die Ausstellung Break it / Fix it ist die erste Zusammenarbeit von Monica Bonvicini und Sam Durant und reflektiert deren gemeinsames Interesse an Architektur und Kunst seit ihrer Bekanntschaft im Jahr 1991. Monica Bonvicini untersucht in ihren Videoarbeiten und Installationen das Geschlechterverhältnis und die Macht-Parameter von Architektur auf politischer, sozialer und historischer Ebene. Sam Durant setzt sich mit Populärkultur auseinander und legt in seinen Arbeiten besonderes Gewicht auf die historische Rezeption von Architektur.

Das gemeinsame Interesse beider KünstlerInnen liegt in der Entmystifizierung der Moderne. Ihre Werke regen zur kritischen Reflektion an, u.a. mittels der Sprache. So bildeten beispielsweise die Arbeiten 7 signs von Sam Durant und die Installation I believe in the skin of things as in that of women von Monica Bonvicini die Grundlage für das Gemeinschaftswerk. Besonders in ihren Papierarbeiten zeigt sich ihre Gemeinsamkeit im Aufgreifen und Wiedergeben von Bildern und Zitaten, die aus verschiedenen literarischen und kulturellen Quellen stammen. Auch das Thema der Zerstörung zur Verbildlichung der Angreifbarkeit vorhandener Strukturen charakterisiert das Werk beider KünstlerInnen.

mehr

Monica Bonvicini, geboren 1965 in Venedig, lebt und arbeitet in Berlin.
Sam Durant, geboren 1961 in Seattle, lebt und arbeitet in Los Angeles.