Andrea Bowers, The Weight of Relevance, Ausstellungsansicht, Secession 2007, Foto: Pez Hejduk

Andrea Bowers

The Weight of Relevance

22. Februar – 15. April 2007

Die amerikanische Künstlerin Andrea Bowers begreift Kunst und Politik nicht als separate Wirklichkeiten, sondern als Bereiche, die sich wechselseitig beeinflussen. Ihr Interesse an unterschiedlichen Formen gewaltlosen Protests, zivilen Ungehorsams und Feminismus ist von einem historischen Bewusstsein sowie einer archivarischen Neugierde gegenüber der Geschichte des politischen Aktivismus und seiner visuellen bzw. körperlichen Sprache motiviert. Dieses Interesse bestimmt auch ihr Handeln innerhalb des Kunstsystems und ihre ästhetisch wie inhaltlich sehr präzise ausformulierte Kunst. Mit Bowers Projekt für die Secession führt sie ihre Erkundung der Schnittfläche von Aktivismus und Kunst fort. Die Ausstellung behandelt die Menschen, die den AIDS Memorial Quilt ausstellen und den Lagerraum beaufsichtigen, in dem dieses kulturelle Artefakt aufbewahrt wird.

mehr

Andrea Bowers, geboren 1965, lebt und arbeitet in Los Angeles.