Alexandra Bircken
Alexandra Bircken, Parallelgesellschaften, 2016–2018, Installationsansicht K21 Ständehaus, Düsseldorf, Courtesy BQ, Berlin & Herald St., London, Foto: Achim Kulkulies

Alexandra Bircken

Mitte September – Anfang November 2019

Alexandra Birken, die ursprünglich als Modedesignerin am St. Martins College in London ausgebildet wurde, fokussiert in ihrem Werk auf den menschlichen Körper und seine verschiedenen Hüllen, die als Haut und als Bekleidung ihren Bezug zur Welt definieren. In ihren bildhauerischen Untersuchungen widmet sie sich vielfach der Frage nach der Grenze zwischen Innen und Außen und wie sie als permeable Membran, Schnittfläche und Nahtstelle gefasst werden kann. Weiche und strukturierte Materialien wie Wolle, Nylon, Zweige und Haar stellt sie der Beständigkeit und Widerstandsfähigkeit von Silbernickel, Bronze und Stahl gegenüber.

mehr

Alexandra Bircken, geboren in Köln, lebt und arbeitet in Berlin und München.