18. November 2010

Talking Heads – Interviewmarathon zum Thema „Crossing Limits“ in der Kunst

Künstlergespräch

Eine Veranstaltung im Rahmen der Vienna Art Week
 

11 Uhr
Vito Acconci, amerikanischer Künstler und Architekt, Professor für Performance- und interaktive Medienkunst am Brooklyn College, New York
12 Uhr
Minerva Cuevas, mexikanische Konzeptkünstlerin, Gründerin von Mejor Vida Corp. und Mitglied von irational.org
14 Uhr
Trevor Paglen, amerikanischer Künstler, Geograf und Autor, Oakland und New York
15 Uhr
J. J. Hudson, britischer Modedesigner und Künstler, Begründer der „art brand“ NOKI – House of Sustainability
16.30 Uhr
Vesna Petresin Robert, britische Architektin und Künstlerin mit Ausbildung zur Opernsängerin
17.30 Uhr
Gilbert Bretterbauer, österreichischer (Installations-)Künstler

Moderator: Robert Punkenhofer, künstlerischer Leiter, VIENNA ART WEEK
 

Nicht zuletzt wegen seiner geografischen Lage zwischen Ost und West scheint Wien ein guter Ort für grenzüberschreitendes und disziplinenübergreifendes Denken und Arbeiten zu sein. Kunsttheorie und -praxis haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Von einem Kunstverständnis, das sich sehr stark an Kategorien orientiert hat, ist man zu einem fließenden, offenen Kunstbegriff übergegangen, der die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Disziplinen nicht nur möglich macht, sondern sogar propagiert. Die Grenzen jedes Mediums werden kontinuierlich hinterfragt. Durch Transdisziplinarität werden Spannungsfelder in der Kunst erzeugt, die in der Auseinandersetzung mit den Werken nicht nur eine Art Synästhesie hervorrufen, sondern auch neue Möglichkeiten des Diskurses eröffnen.

Zum Thema der diesjährigen VIENNA ART WEEK findet ein Interviewmarathon statt. „Talking Heads“ beschäftigt sich mit Grenzgängen und Grenzgängern in verschiedenen Bereichen zeitgenössischer Kunst. Acht Künstler sind eingeladen, ihre Arbeiten, die an den Schnittstellen zwischen bildender Kunst und Film, Politik, Architektur, Musik, Mode, Literatur, Design und Identität angesiedelt sind, zu präsentieren und sich in einem Interview mit dem Thema „Crossing Limits“ auseinanderzusetzen.