21. November 2011

Draft Score for An Exhibition, 2010: Ein Vortrag, performed von Pierre Bal-Blanc

Präsentation des Ausstellungskataloges VER SACRUM / THE DEATH OF THE AUDIENCE

Buchpräsentation/Vortragsperformance

Der Vortrag, den Pierre Bal-Blanc 2010 im Rahmen seiner Bewerbung als Kurator der 7. Berlin Biennale vor einer Fachjury hielt, wird der Öffentlichkeit präsentiert. Ursprünglich angedacht als eine Vorführung in mehreren Akten, entspricht die Performance durch den Autor oder einen Dritte vielmehr der Handhabung einer Partitur. „Draft Score for An Exhibition” wurde bereits im Juli 2011 im Frac Ile-de-France – Le Plateau in Paris und kürzlich auf der Artissima in Turin präsentiert.

Unter dem für die BesucherInnen herausfordernden und ihre Existenz scheinbar bedrohenden Titel THE DEATH OF THE AUDIENCE präsentierte die Secession im Sommer 2009 eine international viel beachtete Gruppenausstellung, die den Fokus bewusst auf eine „ältere” Generation von KünstlerInnen richtete, deren Werk von der großen künstlerischen Umbruchsphase der 1960er- und 1970er-Jahre des 20. Jahrhunderts geprägt ist und die in den letzten Jahren wiederum zu vielzitierten Referenzpunkten für junge KünstlerInnen geworden sind.

Für die Konzeption der Ausstellung hatte die Secession den französischen Kurator Pierre Bal-Blanc eingeladen, Direktor des Centre d’art contemporain de Brétigny. Sein kuratorisches Konzept bezog sich einerseits direkt auf den historischen Ort der Secession sowie die damit verbundene Geschichte der künstlerischen Erneuerung um die vorletzte Jahrhundertwende und andererseits auf das revolutionäre Potential und die subtilen Protest- und Verweigerungsstrategien der teilnehmenden KünstlerInnen. Allen gemein ist die Revision des klassischen Rollenverhältnisses KünstlerIn-BetrachterIn sowie die künstlerische Suche nach neuen Beziehungsverhältnissen.

Die vorliegende Publikation ist weit mehr als reine Dokumentation. Das für die Secession ungewöhnliche Katalogformat geht auf das Kunstmagazin Ver Sacrum (inklusive der Anzeigen) zurück, das in den ersten Jahren des Bestehens der Secession herausgegeben und auch von Secessionisten gestaltet wurde. Pierre Bal-Blanc und das Grafikduo VIER5 zeichnen für die Konzeption und Gestaltung der Publikation verantwortlich, die neben einem ausführlichen Bildteil rare Künstlertexte sowie ein kuratorisches Statement von und ein Interview mit Bal-Blanc beinhaltet.