14. Oktober 2018

Bakani Pick-Up

Yenza Into

Performance

Performance im Rahmen der Ausstellung The New Life von Anthea Hamilton

Bakani Pick-Up ist freischaffender Choreograf und Tänzer. Er hat mit Anthea Hamilton für ihre Ausstellung The Squash in der Tate Britain zusammengearbeitet. Im Mittelpunkt seiner Arbeit und Praxis steht kompositorische Bewegungsimprovisation und der Versuch, den schöpferischen Prozess zu nutzen.

In der Secession wird er in seiner Performance Yenza Into Vorstellungen vom Körper als Raum und Körper als Skulptur nachgehen: Wie beziehen sie sich aufeinander, wie beeinträchtigen sie einander, wie bestehen sie nebeneinander in Räumen, in denen der Körper passiv und unpolitisch ist? Die Verknüpfung von Tanz und Performancekunst soll mögliche Werkzeuge erkunden, mit denen ein neutraler Körper in einem nicht neutralen Raum geschaffen werden kann.

Bakani Pick-Up hat am Dance4, am Trinity Laban und am Dartington College of Arts der Falmouth University gearbeitet und Produktionen gezeigt. 2019 wird er mit seiner Company an der London School of Contemporary Dance auftreten.

Die Künstlerin Anthea Hamilton ist anwesend.

Eine Veranstaltung der Freunde der Secession