17. November 2011

Joëlle Tuerlinckx: Les moments d’espace – lecture for YouTube in 591 panels (version 17.11.11)

Vortragsperformance

Im Rahmen der von Moritz Küng kuratierten Ausstellung Die fünfte Säule präsentiert Joëlle Tuerlinckx die Vortragsperformance Les moments d’espace – lecture for YouTube in 591 panels (version 17.11.11) sowie die Publikation Moments d’espace. Auf 591 PowerPoint-Folien sind die subjektiven, zum Teil autobiografisch geprägte Überlegungen der Künstlerin zum Paradoxon des Raums in Form von „Textbildern“ in französischer Sprache mit englischen Untertiteln zu lesen. Während diese kommentarlos projiziert werden, spielt Tuerlinckx eine musikalische Improvisation auf einem Casio-Synthesizer der ersten Generation.

Dieser Vortrag ist eine Weiterführung der Vortragsperformance Les moments d’espace – lecture for YouTube in 591 panels (version 7.02.11), die Tuerlinckx auf Einladung Moritz Küngs am 7. Februar 2011 anlässlich des internationalen Symposiums Mise en place – Mise en scène an der Sint-Lucas Hogeschool voor Wetenschap en Kunst in Gent gehalten hat.

Anlässlich der aktuellen Vortragsperformance erscheint die zweite, überarbeitete Version als Hybrid zwischen Künstlerbuch und Traktat. Moments d’espace respektiert die Grammatik, Schreibweise und Interpunktionen des französischen Originaltextes, die englischen Untertitel wurden zur Gänze neu übersetzt. Das Künstlerbuch wurde in enger Zusammenarbeit von Joëlle Tuerlinckx und dem Grafiker Thomas Desmet als eine formale Neuinterpretation der „Textbilder“ des Genter Vortrags gestaltet. Zwei lose Blätter, sogenannte Pages flottantes, sind beigelegt. Diese sind Faksimiles der ersten Originalfarbproben, die die Secession der Künstlerin zur Begutachtung schickte und mit welchen sie Bezug auf ihre Installation Salle d’argent [Silberner Raum] in der Ausstellung Die fünfte Säule nimmt.