13. August 2017

ImPulsTanz 2017 bespielt die Fassade der Secession

Performance

Eine seismische Begegnung.
Die Secession und das ImPulsTanz Festival sorgen für Bewegung.

Nach ihrer Seismic Night im Odeon, wo Doris Uhlich ihre Arbeiten Universal Dancer und Ravemachine ineinander vibrieren lässt, entwickelt die Choreografin und diesjährige danceWEB-Mentorin während des Festivals in Zusammenarbeit mit DJ Boris Kopeinig ein visuelles, akustisches und fleischliches Setting für das Baugerüst der Secession. Eine Seismic Session als Choreografie des Aufbauens, Verschmelzens und parasitären Bewohnens der Außenhaut des Jugendstilgebäudes.

Doris Uhlich
Seismic Session

Choreografie: Doris Uhlich
TänzerInnen: Pêdra Costa, Ewa Dziarnowska, Christina Gazi, Aleksandar Georgiev, Andrea Gunnlaugsdóttir, Barbara Lehtna, Lilach Livne & Ellen Soderhult.
DJ Boris Kopeinig
Outside Eye: Yoshie Maruoka & Theresa Rauter
Feedback Raum/Kostüm: Dieter Nicks
Produktion: Theresa Rauter & Christine Sbaschnigg

Uraufführung
Eintritt frei!

Eine Koproduktion zwischen Wiener Secession, ImPulsTanz 2017 & insert (Theaterverein)