6. Februar 2013

Öffentliche Round Table Diskussion über Asylpolitik, Migration, Integration und Rassismus in Österreich

Diskussion

Veranstaltet von Verein für afrikanische Minderheiten in Österreich und The Jewish Renaissance Movement in Poland
Die Künstlerin Yael Bartana, deren Ausstellung Wenn Ihr wollt, ist es kein Traum bis 10. Februar 2013 im Hauptraum der Secession zu sehen war, hat sich mit der von AsylwerberInnen und MigrantInnen in Österreich initiierten Protestbewegung solidarisiert und lädt ein, ihre Installation als Plattform zur Diskussion zu nutzen. Die Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession begrüßt die Einladung von Yael Bartana und spricht ihre volle Unterstützung aus. Möge – ganz im Sinne der Secessionisten – der Frühling kommen!


Programm:

10am
Press conference
Introduction of the conference’s context, agenda and panels

10.15 – 11.45am
PANEL 1
Legal framework for access to the labour market for asylum seekers in Austria and the links between economic integration and the right of residence
Discussion between invited lawyers, politicians, refugees, representatives from the Federal Ministry for Internal Affairs (BMI), Arbeiterkammer, UN, Human Rights Organisations, NGOs and supporters

12–1pm
Open discussion between speakers, participants, journalists and the audience / Summary
Lunch break

2–3.45pm
PANEL 2
The history of refugee and migrant struggle and resistance in Austria and the present-day situation
Discussion between invited refugees, self-organised migrant groups, lawyers, politicians, representatives from Caritas, Human Rights Organisations, UN, NGOs and supporters

4–6.30pm
Open discussion between speakers, participants, journalists and the audience / Summary
Break

6.45–7pm
Summary of the day’s discussions / Open questions are collected / Outlook