23. Februar 2005

Danica Dakić: MS BERLIN

Performance

Klavier: Marialena Fernandes

Im Juli 1992 befand sich die in Sarajevo geborene und in Düsseldorf lebende Künstlerin Danica Dakić als Sängerin auf dem „Traumschiff“ MS Berlin. Zu gleicher Zeit stand Ihre Heimatstadt unter Granatenbeschuss und wurde von der restlichen Welt abgeschnitten. An Bord lernte sie die in Bombay geborene und in Wien lebende Pianistin Marialena Fernandes kennen. Im Januar 2005 begegnen sie sich an der Wiener Secession wieder.

Zwischen zwei Frauen und zwei Videoprojektionen, zwischen Gesang und Klavier entfaltet sich ein schaukelnder Raum, der von Dissonanz getragen wird. Dissonanz bedeutet in „MS Berlin“ jedoch nicht Zerfall, sondern schafft im Gegenteil eine Möglichkeit, gemeinsam in der Welt zu sein. Das ist das Potential der Nichtübereinstimmung.