23. März 2022

Christian Egger: Shows, Signals, Unvernehmen. Collected Re- & Interviews 2005–2020

Buchpräsentation

Christian Egger
Shows, Signals, Unvernehmen
Collected Re- & Interviews 2005–2020
Floating Opera Press, Berlin 2020

Christian Egger im Gespräch mit Francesca Gavin
(in englischer Sprache)

Das Buch “Shows, Signals, Unvernehmen” vereint Texte des Kunstkritikers, Kurators und Künstlers Christian Egger der Jahre 2005 bis 2020. Dieses Buch enthält Interviews u.a. mit Künstler*innen wie Jutta Koether, Amelie von Wulffen und Gelitin, sowie Rezensionen für Kunstmagazine wie Camera Austria, Springerin und SPIKE. Diese beispielhafte Sammlung bietet nicht nur einen Überblick über die Ausstellungspraxis der zeitgenössischen Kunstproduktion, vor allem in Österreich dieser Zeit, sondern beschreibt auch die kritische Reflexion und eine intensive Auseinandersetzung mit den verschiedenen Varianten, Tendenzen und Protagonist*innen dieser Jahre. Mit einem Vorwort von Martin Herbert und Zeichnungen der Künstlerin Ebecho Muslimova.

www.floatingoperapress.com/product/book-shows-signals-unvernehmen-collected-re-interviews-2005-2020-author-christian-egger/

Christian Egger lebt als bildender Künstler, Musiker und freier Autor in Wien. Er ist Mitherausgeber des Künstler*innen-Fanzines www.ztscrpt.net. Als Kurator war er in den Jahren 2013 bis 2016 am KM– Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, Graz, tätig, wo er sich neben zahlreichen Einzelausstellungen u.a. für die Themenausstellungen “wow! Woven? Entering the (sub)Textiles” (2015) und “Wörter als Türen- in Sprache, Kunst, Film” (2014) verantwortlich zeigte. Bei “Display Was A Cat Sneaking Toward An Echo Chamber” (Ve.sch, 2020) und “Fwd: Disparate Threads! False Endings! (Schere & Kette)” (Galerie der Stadt Schwaz, 2022) handelt es sich um aktuelle Einzelpräsentationen Eggers. Neben zahlreichen Ausstellungspublikationen werden seine Texte regelmäßig in internationalen Kunstmagazinen wie  ArtReview, Springerin, Camera Austria u.v.m. veröffentlicht.

Francesca Gavin ist Autorin, Redakteurin und Kuratorin und pendelt zwischen London und Wien. Sie ist Redakteurin von LIMBO und EPOCH-Magazine, mitwirkende Redakteurin bei Kaleidoscope und dem How to Spend It der Financial Times, sowie Kunstredakteurin von Twin und Beauty Papers. Sie war Co-Kuratorin der historischen Ausstellung der Manifesta11 und hat ebenso Ausstellungen im Palais de Tokyo, Somerset House und Site Sheffield kuratiert. Gavin verfasste bislang acht Bücher, darunter Watch This Space, The Book of Hearts und 100 New Artists. Sie schreibt weiters regelmäßig Beiträge für Frieze, Cura und Artnet. Ihre monatliche Radiosendung Rough Version auf NTS Radio über Kunst und Musik läuft seit sechs Jahren und erscheint 2022 in Buchform.
www.francescagavin.com

Zugang zur Buchpräsentation über den hinteren Seiteneingang.

Es gelten die 2G-Regel (geimpft oder genesen) und die aktuellen Covid-Bestimmungen.